ENGLISH DISCOVERY - SPRACHREISEN + ME(E)HR

VERTRAGSBEDINGUNGEN, ZAHLUNGS- UND BUCHUNGSKONDITIONEN


REISEVERTRAG

Sehr geehrte Eltern, nach Erhalt Ihrer Anmeldung schicken wir Ihnen umgehend eine Buchungsbestätigung zu. Mit dieser Bestätigung kommt ein Reisevertrag zustande. Weitere Abreden bedürfen der Schriftform.

ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

Unsere Buchungsbestätigung enthält einen Insolvenz-Sicherungsschein der Affirma Insurance mit Policy Number EVO/FFI/2018 0060 gemäß § 651 r BGB, der Ihren Reisepreis und eventuelle Rückreisekosten absichert. Mit Erhalt dieser Unterlagen wird eine Anzahlung in Höhe von 20 % des Reisepreises, mindestens 250,– Euro, fällig. Den Restbetrag überweisen Sie dann bitte bis spätestens 30 Tage vor Reisebeginn. Ein Antritt der Reise ist nur nach vollständiger Bezahlung des gesamten Reisepreises möglich. Ist die Anzahlung oder die Restzahlung fällig, aber noch nicht vollständig bezahlt, behalten wir uns vor - nach schriftlicher Aufforderung mit Fristsetzung - vom Reisevertrag zurückzutreten und Rücktrittskosten in Höhe der vereinbarten Entschädigungspauschalen (siehe unten) geltend zu machen.

REISERÜCKTRITT/STORNOGEBÜHREN

Es besteht die Möglichkeit, von der Reise zurückzutreten. Sollte der Rücktritt bis zu 4 Wochen vor dem Reiseantritt gemeldet werden, behalten wir 20 % des Reisepreises als pauschalisierte Entschädigung ein. Wenn Sie bis zu 2 Wochen vor Reiseantritt zurücktreten, behalten wir 50 % des Reisepreises ein. Falls ein Rücktritt innerhalb der letzten 7 Tage vor Reiseantritt stattfindet, werden wir 75 % des Reisepreises einbebehalten. Bei einem Rücktritt am Abreisetag oder Nichterscheinen werden 90 % des Reisepreises einbehalten. 

Es bleibt Ihnen der Nachweis erlaubt, dass uns kein oder ein wesentlich geringerer Schaden entstanden ist. Sofern außergewöhnliche unvermeidbare Umstände am Urlaubsort die Durchführung der Reise erheblich beeinträchtigen, ist keine Entschädigung zu leisten.

VERTRAGSÜBERTRAGUNG

Sie können uns bis 7 Tage vor Reisebeginn erklären, dass statt der Person Ihres Kindes ein Dritter in die Rechte und Pflichten des Reisevertrages eintritt. ENGLISH DISCOVERY kann dem Eintritt des Dritten widersprechen, sofern dieser die vertraglichen Reiseerfordernisse nicht erfüllt. Für die durch die Umbuchung enstehenden Kosten haften Sie und der eintretende Dritte gesamtschuldnerisch.


VORZEITIGE BEENDIGUNG DER REISE DURCH DEN REISETEILNEHMER

Bei einem freiwilligem Abbruch der Reise besteht kein Anspruch auf Rückerstattung. Des Weiteren tragen der Teilnehmer bzw. dessen Erziehungsberechtigte die Verantwortung für jegliche Kosten der Rückreise. 
 

GRUNDSÄTZE ZUR VERANTWORTUNG UND EINVERSTÄNDNISERKLÄRUNG

Die Teilnehmer werden während der Sprachreise und Aktivitäten immer mit angemessener Sorgfalt beaufsichtigt. Alle Teilnehmer sind jedoch dazu verpflichtet, allen Anweisungen und Regeln Folge zu leisten. 

Aufgrund der Art dieser Reiseveranstaltung können die Teilnehmer während der Sprachreise nicht rund um die Uhr vom ENGLISH-DISCOVERY-Personal oder der Gastfamilie beaufsichtigt werden. Deshalb kann die Verantwortung für etwaige Verletzungen oder Krankheiten, die sich ein Teilnehmer während der „Freizeit“ (d. h. dann, wenn keine Aktivitäten organsiert sind) zuzieht, nicht bei ENGLISH DISCOVERY liegen. 

Dies gilt auch für den Fall, wenn der Teilnehmer „Freizeit“ als Teil einer organisierten Aktivität hat. Zum Beispiel werden die Schüler bei manchen Aktivitäten dazu ermutigt, „selbständig“ (aber niemals allein, sondern immer zusammen mit anderen Schülern) eine Stadt zu erkunden. 

Deshalb können die Teilnehmer nicht immer unter der direkten Aufsicht eines ENGLISH DISCOVERY Mitarbeiters sein. 

ENGLISH-DISCOVERY-Mitarbeiter werden sich aber zu einer abgesprochenen Uhrzeit an einem festgelegten Treffpunkt aufhalten und immer per Handy erreichbar sein. ENGLISH DISCOVERY erkennt keine Haftungsansprüche an, wenn ein Drittanbieter für die Aktivität verantwortlich ist und die Haftung bei diesem Drittanbieter liegt. 

Teilnehmer müssen sofort einen ENGLISH-DISCOVERY-Mitarbeiter informieren, falls sie/er Zweifel an der Durchführung bzw. der Sicherheit einer Aktivität hat. 

Obwohl ENGLISH-DISCOVERY-Mitarbeiter sich immer mit angemessener Sorgfalt um die Jugendlichen kümmern, haften sie nicht für eventuelle Schäden oder Verluste während des Aufenthaltes. 

Eltern/Erziehungsberechtigte haften, falls sich ihr Kind ernsthaft fehlverhält, zu einer Gefahr für sich oder andere wird oder falls ihr Kind durch Alkoholmissbrauch Schaden anrichtet oder anderen Personen Verletzungen zufügt. Für etwaige Schäden oder Kosten müssen die Eltern/Erziehungsberechtigten aufkommen. 

Bei groben Zuwiderhandlungen gegen die Anweisungen der Begleiter sowie bei strafbaren Handlungen kann ein Teilnehmer auf eigene Kosten nach Hause geschickt werden. In diesem Falle endet die Aufsichtspflicht von ENGLISH DISCOVERY am Veranstaltungsort. Ein Anspruch auf Erstattung des Reisepreises besteht in diesem Falle grundsätzlich nicht.

Fotos, auf denen Teilnehmern dieser Reise abgebildet sind, können auf unserer Internetseite oder in unseren Druckunterlagen zu Werbezwecken veröffentlicht werden. Das gleiche gilt auch für Videos bzw. Filmmitschnitte. Die Teilnehmer werden jedoch grundsätzlich nie namentlich mit den Fotos oder Videos in Verbindung gebracht. 

Die Zahlung des Restbetrags bestätigt, dass der/die für die Buchung verantwortliche Erziehungsberechtigte mit den oben genannten ENGLISH-DISCOVERY-Bedingungen und -Bestimmungen zur Reise einverstanden ist. 

 

HAFTUNG

Die vertragliche Haftung von ENGLISH DISCOVERY von Schäden, die nicht Körperschäden sind, ist auf den dreifachen Reisepreis beschränkt, soweit der Schaden des Reisenden von uns nicht schuldhaft herbeigeführt wurde.

Wir haften nicht auf Schadenersatz von Mängeln, die vom Reisenden verschuldet sind oder durch unvermeidbare, außergewöhnliche Umstände verursacht worden sind. Ferner haften wir nicht auf Schadensersatz für Leistungsstörungen, Personen- und Sachschäden im Zusammenhang mit Fremdleistungen, die lediglich vermittelt wurden oder die von Dritten, Unabhängigen durchgeführt werden (z. Bsp. öffentliche Verkehrsmittel, Sportveranstaltungen), es sei denn, diese Dritten sind als Erfüllungsgehilfen von ENGLISH DISCOVERY zu qualifizieren. Eine Haftung besteht jedoch, soweit eine Verletzung von uns obliegenden Hinweis-, Aufklärungs- und Organisationspflichten ursächlich für den Schaden gewesen ist.

Eine Haftung unsererseits auf Schadensersatz ist ausgeschlossen oder beschränkt, soweit aufgrund internationaler Übereinkommen oder auf solcher beruhender gesetzlicher Vorschriften, die auf die von einem Leistungsträger zu erbringenden Leistungen anzuwenden sind, dessen Haftung ebenfalls ausgeschlossen oder beschränkt ist.

VERSICHERUNG

In unseren Angeboten ist keine Reiserücktritts-, Reisegepäck-, Unfall-, Kranken- oder Haftpflichtversicherung enthalten. Wir empfehlen jedoch den Abschluss entsprechender Versicherungen in Ihrem eigenen Interesse. 

SICHERHEITSVORKEHRUNGEN

Natürlich ist die Sicherheit Ihres Kindes oberste Priorität, während seines/ihres Aufenthalts bei uns. Aus diesem Grund möchten wir Sie bitten, uns so viele Informationen wie möglich über die medizinischen, allergischen oder ernährungspezifischen Bedürfnisse Ihres Kindes mitzuteilen. Dies ermöglicht uns, alle nötigen Maßnahmen zu ergreifen, um sicherzustellen, dass Ihr Kind angemessen versorgt wird. 

Jeder Schüler bekommt folgende Dinge zur Verfügung gestellt: 

• eine Telefonliste mit den Telefonnummern von wichtigen Teammitgliedern, Taxi-Gesellschaften und Notfalldiensten - inklusive Polizei und Krankenwagen. 
• die Telefonnummern der Gastfamilie. Genauso werden die Gastfamilien gebeten, sich die Telefonnummern ihrer Gastschüler zu notieren. 
• einen umfassenden Reiseführer von Scarborough inklusive einer Karte und Busrouten. 
• umfassende Straßenkarten von Whitby, York und London
• einen „Lucky Loser Pass“ in englischer Sprache mit allen Kontaktinformationen
 

DIE SICHERHEITSANWEISUNGEN

In unserem ersten Gruppentreffen werden wir spezifisch über persönliche Sicherheit und Schutz sprechen. Scarborough ist eine kleine Stadt mit einer äußerst geringen Kriminalität. Trotzdem möchten wir darauf hinweisen, dass die Schüler …

• lediglich genügend Geld für den Tag bei sich tragen sollten,
• Taschen und Gepäck nie unbeaufsichtigt lassen oder
• unverzüglich ein Mitglied des ENGLISH-DISCOVERY-Teams anrufen, falls sie sich verlaufen haben sollten oder sich in Schwierigkeiten befinden. Es wird immer jemand auf Abruf erreichbar sein, um sofort Hilfe leisten zu können. 

Sollten die Schüler nicht an unseren Abendaktivitäten teilnehmen, sind die Gastfamilien dennoch angewiesen darauf zu achten, dass alle Jugendlichen unter 16 Jahren nicht später als 21:00 Uhr und alle über 16 Jahren nicht später als 22:00 Uhr zu Hause sein MÜSSEN. 

Wir sind jederzeit äußerst aufmerksam, damit Sie die Gewissenheit haben können, dass Ihr Kind bei uns immer in Sicherheit sein wird. 
 

DISZIPLIN

Wir bitten alle Schüler, mit uns zu kooperieren und die folgenden Regeln einzuhalten, indem sie …

• alle Gastfamilien, Lehrer und Mitarbeiter mit Respekt behandeln und Anweisungen sorgsam befolgen,
• sorgsam mit jeglichem Eigentum der Schulen und Gastfamilien umgehen,
• pünktlich zu Unterrichtsstunden, Ausflügen und Aktivitäten erscheinen und
• respektvoll im Umgang mit Mitschülern umgehen und jederzeit die eigene Sicherheit und die der anderen beachten.

GEWÄHRLEISTUNG

Wir setzen alles daran, die von Ihnen gebuchte Reise frei von Reisemängeln zu verschaffen.

Wird die Reise nicht vertragsgemäß von uns erbracht bzw. ist sie mangelbehaftet, können Sie entsprechend der gesetzlichen Regelungen Abhilfe gemäß § 651 k BGB verlangen und ggf. gemäß § 651 l BGB kündigen, den Reisepreis mindern (§ 651 m BGB) bzw. Schadensersatz (§ 651 n BGB) oder Aufwendungsersatz gemäß § 284 BGB verlangen.

Das Abhilfeverlangen ist unverzüglich an das Betreuerteam vor Ort bzw. an unser Büro in Diekholzen zu richten. Wir bemühen uns, den Mangel in angemessener Zeit zu beheben, es sei denn, eine Abhilfe ist unmöglich oder mit unverhältnismäßigen Kosten verbunden.

Sofern uns der Mangel vor Ort bzw. in unserem Büro nicht angezeigt wird, so dass wir mangels Kenntnis keine Möglichkeit haben, Abhilfe zu schaffen, sind Ansprüche auf Minderung und Schadensersatz gemäß § 651 m, n BGB ausgeschlossen.

Ist die Reise aufgrund eines Mangels erheblich beeinträchtigt, kann der Reisevertrag gemäß § 651 l BGB gekündigt werden, sofern uns zuvor eine angemessene Frist zur Abhilfe gesetzt worden ist, in der keine Abhilfe erfolgte. Der Bestimmung einer Frist bedarf es nicht, wenn sofortige Abhilfe notwendig ist oder von uns abgelehnt worden ist.

AUSWEIS, VISUM, ZOLL

Die Teilnehmer sind für den Besitz gültiger Ausweispapiere und die Beachtung von Zoll- und Devisenbestimmungen selbst verantwortlich. Für Bürger aus EU-Ländern ist zur Einreise nach Großbritannien ein gültiger Personalausweis bzw. Kinderausweis mit Lichtbild (für Teilnehmer unter 16 Jahren) erforderlich. Wir empfehlen allen Teilnehmern bzw. Eltern, die nicht Bürger eines EU-Staates sind, sich rechtzeitig mit dem zuständigen britischen Konsulat in Verbindung zu setzen, da diese grundsätzlich ein Visum für die Einreise benötigen.

IDENTITÄT DER AUSFÜHRENDEN FLUGGESELLSCHAFT

Nach der EU-VO 2111/2005 verpflichten wir uns, die Teilnehmer bei der Buchung über die Identität der ausführenden Fluggesellschaft zu informieren. Steht die ausführende Fluggesellschaft noch nicht fest, benennen wir zunächst die wahrscheinlich durchführende Fluggesellschaft und informieren danach die Teilnehmer entsprechend, sobald die ausführende Fluggesellschaft feststeht. Die unverzügliche Information erfolgt auch bei einem Wechsel der ausführenden Fluggesellschaft. Die Information begründet keinen Anspruch auf die Durchführung der Beförderung mit der genannten Fluggesellschaft und stellt keine Zusicherung dar, es sei denn, sie wurde im Vertrag ausdrücklich zugesichert. Ohne ausdrückliche Zusicherung bleibt uns ein Wechsel der Fluggesellschaft vorbehalten. Die Liste der Luftfahrtunternehmen, die in der EU einer Betriebsuntersagung unterliegen (“gemeinschaftliche Liste”), finder Sie auf der Internetseite https://ec.europa.eu/transport/modes/air/safety/air-ban_de.

DATENSCHUTZ

Wir sind datenschutzrechtlich verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Vertragserfüllung gem. Art. 6 DS-GVO.

Ihre im Rahmen Ihrer Buchung angegebenen personenbezogenen Daten (z. Bsp. Name, Adresse, Telefonnummer etc.) verwenden wir ausschließlich zur Durchführung und Abwicklung der Reise und zur Erfüllung gesetzlicher Bestimmungen. Neben der Speicherung und Verarbeitung leiten wir sie zur Vertragserfüllung an Gastgeber und Partner weiter. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte zu anderen Zwecken erfolgt ohne Ihre Einwilligung nicht.

Das geltende Datenschutzrecht gewährt Ihnen hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer Daten folgende Rechte:

  • Auskunftsrecht gem. Art. 15 DS-GVO

  • Recht auf Widerruf Ihrer Einwilligung gem. Art. 7 DS-GVO

  • Recht auf Berichtigung gem. Art. 16 DS-GVO

  • Recht auf Löschung gem. Art. 17 DS-GVO

  • Recht auf EInschränkung gem. Art. 18 DS-GVO

  • Recht auf Datenübertragbarkeit gem. Art. 20 DS-GVO

  • Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde gem. Art. 77 DS-GVO.

Bei Fragen zum Datenschutz wenden Sie sich bitte an unsere unten angegebene Adresse.

GERICHTSSTAND

Für die Vertragsbeziehung gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

Gerichtsstand ist Hildesheim.

Aus Gründen der Lesbarkeit wurde im Text überwiegend die männliche Form gewählt; nichtsdestoweniger sind alle Geschlechter m/w/d gemeint.


ENGLISH DISCOVERY
www.english-discovery.de
hallo@english-discovery.de

17 Londesborough Road
Scarborough
North Yorkshire
YO12 5AD
ENGLAND

Dan Henley (England): +44 7455 001111
Detlev Müller-Bertram (Deutschland): +49 1768 6090558